Urbane Farben

an Fassaden und Objekten

Farbe im urbanen Raum ist die dritte Haut des Menschen um sinnliche und emotionale Qualitäten in diesen Lebensräumen umzusetzen, ähnlich wie Stoffhüllen, die wir wie eine zweite Haut tragen.

Daneben dienen sie der Orientierung, Identifikation und Kommunikation und damit über die energetische Qualität einen entscheidenden Beitrag leisten und dies mit verhältnismäßig zur baulichen Umsetzung einen geringen finanziellen Aufwand bedeuten und die Antwort auf ein »Low Budget« sind.

Fassadenfarben

Gefärbtes, Gebautes und Gewachsenes
Einfamilienhaus in der »Truderingerstrasse München«
Hochhausanlage in der »Netzerstrasse München«

Stofflichkeit einer historischen Fassade
Gebäudekomplexes in der »Lambergstrasse Passau«

Brechung von Perspektiven
Hochhausanlage in der »Netzerstrasse München«

Farbkonzeptstudien

Fassadenabwicklung
Hochhausanlage in der »Netzerstrasse München«

Städtebauliche Studien
Historische Fassade am »Domplatz Passau«

Ensembles, Solitäre und Gebäudedetails
Wohnanlage in der »Gassnerstrasse München«
Einfamilienhaus in der »Truderingerstrasse München«

Farbenabwicklung
Gebäudekomplexes in der »Lambergstrasse Passau«

Ausstellung

Mitwirkende

Manuela Rademaker (Farbkonzepte, Ausstellung)
Thomas Gottschall (Fotografie)

Die Ausstellung »Low Budget — Urbane Farben« fand anlässlich der A3 Architekturwoche vom 13. — 19. Mai 2006 mit einer Werkauswahl, Malerei und Video-Projektion im Architekturbüro Höcherl statt.

Die Farbkonzepte sind in Partnerschaft mit dem Designstudio Caparol Darmstadt für Architekten Gassmann, Architekten Demmelhuber und Architekten HöferLöscher entstanden.

Flyer herunterladen

Verwandte Projekte

Pul­­sie­r­ende Farben

Einblicke

Integrativ Bauen